Sehenswürdigkeiten in Almeria

Sehenswürdigkeiten in Almeria, die man nicht verpassen sollte

Das Hinterland der Region von Almeria mit der gleichnamigen Hauptstadt erinnert mit seinem ganz speziellen Klima an eine Wüste. Das Küstengebiet ist bestückt mit noch fast naturbelassenen Stränden.  Als die Mauren Andalusien beherrschten, war Almeria ein Taifa-Königreich und hatte damals aufgrund seines Hafens eine gewisse Bedeutung gewonnen. Heutzutage ist aus dieser prunkvollen Vergangenheit noch die Burg im maurischen Stil zu bewundern. Auch die Kathedrale zieht viele Besucher an. Schmale Gässchen winden sich zwischen schneeweissen Häusern durch den älteren Teil der Stadt.

Almeria bietet für jeden Geschmack etwas und es ist leicht interessante Informationen über Almeria zu finden: Historiker und Kulturliebhaber kommen genauso auf ihre Kosten wie Wanderfreunde oder Wassersportler; genauso vielseitig sind die kulinarischen Köstlichkeiten.

Grossen Einfluss auf die Stadt hatte Abd ar-Rahman III, zu dessen Lebzeiten die Alcazaba entstand. Erbaut wurde diese damals, um von dort aus die Verteidung aller unerwünschten Eindringlinge zu führen. Der Name "Almería" ist abgeleitet vom arabischen "Al-Mariy-yat", was soviel wie "Wachturm" bedeutet. Nicht eine, sondern gleich drei solide Stadtmauern umgaben damals die Stadt, um die königlichen und religiösen Gebäude, luxuriös und prunkvoll ausgestattet, vor Angriffen zu schützen. Damals war die Stadt einer der reichsten des Kalifats von Córdoba;  Kaufleute von überall her kamen mit dem Schiff nach Almeria, um dort Handel zu treiben. Besonders populär waren Textilwaren.  

Auf dem sogenannten San-Cristóbal-Hügel finden wir eine weitere Sehenswürdigkeit: die Mauerreste der Hayrán-Mauer. Mit offenem Mund bleiben Besucher hier stehen: die Aussicht, die man von hier aus auf die Stadt und die Hafengegend hat, ist überwältigend. Damals und Heute sind eng verbunden: Seite an Seite befinden sich die aus dem 11. Jahrhundert stammenden Mauerreste und ein modernes Tierpflegezentrum, dass zur Versorgung von Lebewesen aus der Sahara errichtet wurde. Wie es damals üblich war, wurde die stadteigene Festung auf einer Anhöhe und alles andere unterhalb davon gebaut; so kam es, dass viele Menschen damals in Höhlen unterhalb dieser Erhebung hausten. Heutzutage kann man noch Überreste dieser rudimentären Wohnungen besichtigen.

Ebenfalls sehenswert ist Almerías Dom in der Innenstadt. Ein imposantes Gebäude, das vor allem dadurch auffällt, dass es eher Bastei als Kirche zu sein scheint. Mächtiges Gemäuer mit den einer mittelalterlichen Burg charakteristischen Zacken und Türmchen lassen darauf schliessen, dass auch von hier aus die Verteidigung der Stadt gegen Seeräuber und andere Eindringlinge stattfand. Nicht weit entfernt liegen das Herrenhaus des Bischofs und die Abtei von Puras.

Naturliebhaber lädt die Gegend rund um die Stadt Almeria zum Entspannen am Meeresufer des Mittelmeers ein. Bewegungsfanatiker können sich auf einem der vielen Routen, die durch mehrere Naturreservate führen, austoben. Falls man einen Almeria gebucht hat kann man auch das schöne Hinterland entdecken. Erwähnenswert ist hier die Küstenregion Cabo de Gata (Nijar) bzw. Sierra Nevada für diejenigen, die es eher in die Berge zieht.

Beliebte Reiseziele

Faro
Faro

Buchen Sie ein Mietauto in Faro zum besten Preis

Lanzarote
Lanzarote

Mietwagen mieten in Lanzarote für einen unvergesslichen Urlaub

Mallorca
Mallorca

Finden Sie mehr Informationen über Autovermieter in Mallorca

Fuerteventura
Fuerteventura

Auf der Suche nach günstigste Autovermietung in Fuerteventura?

Ibiza
Ibiza

Die günstigste Preise für Mietwagen in Ibiza

Alicante
Alicante

Buchen Sie ein Mietauto am Flughafen von Alicante zum besten Preis

Kundenbewertungen von Hispacar

144 Kunden haben unseren Service in Almeria mit einer Durchschnittsnote von 8.6 von 10 Punkten bewertet.