El Torcal de Antequera

El Torcal de Antequera liegt etwa 30 KM südlich des Orts Antequera oder 30 KM nördlich von Malaga.

Der Naturpark liegt im Gebirge Sierra del Torcal und erstreckt sich über 17 km2 hinweg. Aufgrund seiner aussergewöhnlichen Gesteinsbildungen ist er in der ganzen Welt bekannt. Europaweit gehört er zu den schönsten Karstlandschaften.

Von Villanueva de la Concepción aus haben Besucher Zugang zum Besucherzentrum, das sich gleich neben dem Parkplatz befindet wo man Information über die Umgebung erhalten kann. Für Wanderer ist dies ein idealer Ausgangspunkt für alle drei Wanderrouten, die durch el Torcal führen. Auf diesen abgesteckten Routen hat man eine herrliche Aussicht auf die ganze Umgebung; an einem klaren Tag kann man sogar die Küste Afrikas erkennen. Die Rundwege haben zwar keinen sehr hohen Schwierigkeitsgrad was das Wandern anbelangt, trotzdem ist es ratsam, geeignetes Schuhwerk zu tragen. Sollte Ihr Besuch im Sommer stattfinden, denken Sie auf alle Fälle auch an genügend Trinkwasser für unterwegs.

TorcalDie bunte Mischung an Wildblumen und die Artenvielfalt an Orchideen – etwa dreißig verschiedene Sorten - beeindruckt den Besucher sehr. Das Naturschutzgebiet beherbergt mehrere Reptilienarten; eingie davon kommen nur in diesem Teil Andalusien vor.

El Torcal de Antequera ist auch ein Paradies für Vogelbeobachter in Südspanien. Mit etwas Glück bekommt man auch Bergziegen zu Gesicht; alle anderen Säugetiere, die hier ihren Lebensraum haben, z.B. Nagetiere, Dachse und Wiesel, sind nachtaktiv und tagsüber sehr schwer zu erkennen. Frühjahr oder Herbst eignen sich am besten für einen Besuch von El Torca. Wie in den meisten Teilen der Provinz von Malaga wird es in den Sommermonaten extrem heiß.

So wie viele andere europäische Kalksteinformationen auch beherbergt der Naturpark El Torcal zahlreiche Höhlen von historischer Bedeutung. Einige stammen aus dem Neolithikum, wie die Cueva del Toro (Stierhöhle).

AntequeraAntequera ist eine eindrucksvolle Stadt und liegt nicht mal 45 Minuten Autofahrt von Malaga entfernt. Eines der Wahrzeichen, das man schon bei der Anreise mit einem Leihwagen aus Richtung Costa del Sol sieht, ist der Peña de los Enamorados, ein Felsen mit einer ähnlichen Geschichte wie die von Romeo und Julia.

Je nach Jahreszeit, in der Sie Andalusien besuchen, sind die Felder und Ebenen rund um Antequera herum in allen möglichen Farbtönen zu sehen. In der Stadt selbst befinden sich an jeder Strassenecke unzählige Denkmäler und architektonische Meisterwerke. Zusätzlich zu diesen kulturellen Sehenswürdigkeiten beherbergt die Stadt die Dolmen von Viera, Menga und Romeral, Grabstätten der Bronzezeit, die zu den schönsten archäologischen Schätzen Südspaniens gehören.

Antequera liegt an einer natürlichen Kreuzung zwischen den Küstenorten und wichtigen Städten in Ost- und West-Andalusien; hierzu zählen Cádiz, Jerez, Sevilla, Granada und Cordoba. Eine Vielfalt unterschiedlicher Kulturen, z.B. Tartesser, Phönizier, Iberer, Karthager, Römer und Araber, haben hier im Verlauf der Vergangenheit ihre Spuren hinterlassen.

In Antequera gibt es so viel zu sehen, dass es fast unmöglich ist, alles an einem Tag zu schaffen. Zum Glück sind alle Denkmäler und Sehenswürdigkeiten im historischen Stadtzentrum konzentriert; also parken Sie einfach Ihr Auto und gehen Sie zu Fuß.

Auf Ihrem Rundgang zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt sollten Sie sich San Sebastián Plaza mit seinem Renaissance-Brunnen nicht entgehen lassen. Die Kollegiatskirche  San Sebastián, das Kloster Encarnación und das Kloster Descalzas sind ebenfalls einen Besuch wert.

Dolmen de Menga - AntequeraVom Tor von Granada (Puerta de Granada) aus ist es nur ein kurzer Spaziergang zu den Grabbauten der Dolmen von Menga und Viera. Versäumen Sie keinesfalls den Palast der Marquis de la Peña de los Enamorados mit seiner im maurischen Stil gehaltenen Renaissance-Fassade und die Alcazaba, die arabische Festung, die am höchsten Punkt des Ortes steht und somit eine wunderschöne Aussicht auf Antequera und die Landschaft ringsherum ermöglicht.

Archidona, im Nordosten der Provinz und östlich von Antequera gelegen, befindet sich rund 50 Kilometer vom Flughafen Malaga entfernt. Aufgrund seiner strategischen Lage war der Ort ein natürlicher Wachturm auf den einstmaligen Verbindungswegen zwischen Granada, Malaga, Cordoba und Sevilla. Ein perfekter Platz, um ein Dorf zu gründen. Die Phönizier begannen mit dem Bau der Stadtmauer, die später von den Römern und anschliessend von den Mauren verbessert und erweitert wurde.

Zu Zeiten der Araber entwickelte sich Medina Arxiduna zu einer der wichtigsten Städte in Andalusien und erlebte einen großen Aufschwung. Während des von Umar ibn Hafsun, einem in Bobastro ansässigen christlichen Herrscher, im 9. Jahrhundert angeführten Aufstandes im Süden von Spanien durchlebten die Bewohner einige sehr turbulente Jahre, bis sie schließlich der Regierung des Emirats von Granada, auch als Nasriden-Reich bekannt, untergeordent wurden.

ArchidonaMit dem Bau der ehemaligen mittelalterlichen Burg von Archidona begannen die Araber im 9. Jahrhundert. Die Festung bestand ursprünglich aus einem dreiteiligen  Verteidigungssystem. Von den Burgmauern aus hat man eine hervorragende Aussicht auf Archidona und seine Umgebung.

Ebenfalls einen Besuch wert ist der Konvent Nuestra Señora de Gracias sowie die beiden Kloster Las Mínimas und Santo Domingo, in welchem sich heutzutage die Hotelfachschule befindet. Auch Plaza Ochavada, mit seinem sehr originellen achteckigen Design, gehört zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten von Archidona.

Weitere typische andalusische Städte und Dörfer, die Sie auf Ihrer Rundreise Richtung El Torcal de Antequera besichtigen können, sind Almogía, Casabermeja, Villanueva del Rosario und Villanueva del Trabuco. Dieser Ort, der ebenfalls zu Malaga gehört, ist vor allem Wanderbegeisterten aufgrund der Wanderroute "fuente de 100 caños" bekannt; der Fluss Guadalhorce hat hier seine Ursprünge.

Unterkunft
Antequera

Das Hotel Las Villas de Antikaria ist äusserst ruhig, aber befindet sich trotzdem sehr nah am Bahnhof und am Stadtzentrum gelegen.

El Chorro, Álora

Die Finca La Campana liegt etwas überhalb des kleinen Orts El Chorro weniger als eine Stunde Autofahrt vom internationalen Flughafen Malaga entfernt.

Cañete La Real

Cortijo Valerosa befindet sich in der Nähe des Dorfes Cañeta La Real in der Provinz Malaga am Fusse des Padrastro

Beliebte Reiseziele

Teneriffa
Teneriffa

Reservieren Sie ein Mietfahrzeug in Teneriffa zum günstigsten Preis

Lanzarote
Lanzarote

Vergleichen Sie Mietwagen-Preise in Lanzarote mit einem Klick

Alicante
Alicante

Hispacar bietet die besten Mietwagenangebote in Alicante

Barcelona
Barcelona

Vergleichen Sie Autovermietungen in Barcelona Online

Gran Canaria
Gran Canaria

Sparen Sie bis zu 20% auf Ihren Mietwagen in Gran Canaria

Faro
Faro

Autovermietung in Faro ohne versteckte Kosten

Kundenbewertungen von Hispacar

5612 Kunden haben unseren Service in Malaga mit einer Durchschnittsnote von 8.3 von 10 Punkten bewertet.