Die Alhambra

Der letzte maurische Stützpunkt in Spanien

Granada gehört zweifellos zu den von Touristen am häufigsten besuchten Städten in Andalusien. Ebenso wie die andalusischen Städte Sevilla und Cordoba ist Granada aufgrund seines geschichtlichen und kulturellen Reichtums äusserst interessant; was die Stadt jedoch unter allen anderen hervorhebt ist die Alhambra, die zu den am meist besuchten Touristenattraktionen in ganz Spanien gehört.   
 
Granada ist seit über 2500 Jahren dauerhaft besiedelt. Nachdem die Mauren im Jahre 711 Granada erobert hatten, wurde die Stadt zum wichtigsten Zentrum des Al-Andalus erhoben. Dank der von den Mauren erbrachten Modernisierung sowohl im landwirtschaftlichen als auch im architektonischen Bereich wuchs die Stadt schnell und stetig an. Mit dem Bau der Alhambra wurde erst gegen 1030, nach dem Niedergang des Kalifats von Cordoba, begonnen. 
 
Die Alhambra, ein riesiger Gebäudekomplex aus dem Mittelalter mit Blick auf die Stadt Granada, besteht aus mehreren Teilen. Die vier wichtigsten Sektoren sind die Paläste, die Zitadelle (Alcazaba), die Gärten (Generalife) und die Medina.
 
Die Alhambra war der letzte Stützpunkt der Mauren vor Ihrer Vertreibung aus Spanien durch die Katholischen Könige. Die Pracht der arabischen Kultur, die sich während der mehr als 700 Jahre andauernden Herrschaft der Mauren über das gesamte Gebiet ausbreitete, spiegelt sich in der dekorativen Bauweise und außergewöhnlichen Gestaltung der Grünanlagen und Paläste wider. Die gesamte Anlage, bestehend aus Gärten, Burgen und Palästen, war über mehrere Jahrhunderte hinweg Wohnsitz der Nasridenherrscher.
 
Die Nasridenpaläste (Palacios Nazaris) bilden den Mittelpunkt des Komplexes und sind ein Meisterwerk der äusserst dekorativen, muslimischen Architektur, deren Schönheit die Besucher der Paläste überwältigt.
 
Von der Alcazaba, dem ältesten Teil der Alhambra, hat man einen wunderschönen Panoramablick sowohl auf die Stadt Granada als auch auf die Sierra Nevada. 
 
Die saftig grünen Gärten der Generalife, voll von wunderbaren Blumen, sind die schönsten maurischen Gärten, die in ganz Spanien zu finden sind. Als krönender Abschluss Ihres Alhambra-Besuches empfiehlt sich ein Spaziergang durch die Gärten; ein unvergessliches Erlebnis.
 
Die Alhambra bietet einen herrlichen Blick auf die Stadt Granada; die Alhambra selbst ist jedoch am besten von den Stadtteilen Sacromonte und Albaicin aus zu sehen, insbesondere vom Aussichtspunkt "Mirador de San Nicolas" aus. Von dort aus nimmt man erst so richtig die hervorragende geografische Lage und die einzigartige Bauweise der Alhambra, deren Hintergrundbild die Gebirgskette der Sierra Nevada bildet, wahr.
 
Die Zahl der pro Tag zugelassenen Besucher der Alhambra ist begrenzt; um Enttäuschungen vor Ort zu vermeiden, sollten die Eintrittskarten im Voraus erworben werden. Der Zutritt ist nur in der auf der Eintrittskarte vermerkten Zeitspanne möglich; planen Sie Ihren Besuch dementsprechend rechtzeitig und seien Sie pünktlich, da ausserhalb  des vorgesehenen Zeitraums kein Einlass erfolgt.

Beliebte Reiseziele

Teneriffa
Teneriffa

Sparen Sie jetzt mit unserem Mietwagen Preisvergelich in Teneriffa

Alicante
Alicante

Entdecken Sie Alicante zu einem möglichst niedrigen Preis

Ibiza
Ibiza

MehrInformation über unsere Mietwagen Angebote in Ibiza

Lanzarote
Lanzarote

Die günstigsten Mietwagen in Lanzarote ohne Kleingedruckte

Fuerteventura
Fuerteventura

Reservieren Sie ein Mietfahrzeug in Fuerteventura zum günstigsten Preis

Faro
Faro

Vergleichen Sie Autovermietungen am Flugplaz von Faro Online

Kundenbewertungen von Hispacar

84 Kunden haben unseren Service in Granada mit einer Durchschnittsnote von 8.3 von 10 Punkten bewertet.