Die Altstadt von Ronda

Ronda, Stadt der Burgen und Brücken

Ronda liegt im äussersten Nordwesten der Provinz Malaga, in einem Tal umgeben von Bergen, der zusammen mit seiner klimatischen und hydrologischen-Eigenschaften eine reiche und vielfältige Geschichte bestimmt haben. Die Altstadt von Ronda wurde unter Denkmalschutz gestellt und von der UNESCO als Weltkulturerbe anerkannt. Römer, Phönizier, Mauren und Kelten, waren in Ronda heimisch, welche von der Katholischen Könige Ferdinand und Isabel wiedererobert wurde. Im örtlichen Museum kann man über die Geschichte von Ronda weitere Informationen erhalten.

Die Altstadt von Ronda befindet sichsüdlich des Flusses Guadalevín, der neue Teil der Stadt wuchs jedoch ab dem 16 Jahrhundert nördlich des Flusses. Ronda liegt mitten in den Bergen der Serrania de Ronda, weit weg von der Costa del Sol und ist ohne zweifel einer der schönsten Orte der Route der Weissen Dörfer.

Ronda, auch als Stadt der Burgen gekannt, wird von seiner Alcazaba (Festung) bewacht. Die Mauern und die Tore, die als Eingangstüren zur Stadt benutzt wurden, sind heute noch enthalten, das Tor Exijara führte zum Judenviertel, während das Tor Almocabar war der Zugang zu den südlichen Teil der Stadt. Im Inneren der Mauern der Alcazaba, befindet sich die Kirche Espiritu Santo, die zum Gedenk der Wiedereroberung von Ronda errichtet wurde. Die Kirche Santa Maria la Mayor, ein weiterer wichtiger Bau, verfügt über wichtige christliche und maurische Elemente. Das Innere des Alcazaba wurde mit dekorativen Werke des Barock und der Renaissance angereichert, eine Tatsache, dass in den Altarraum, dem Chor und der Hauptkapelle zu sehen ist.

Ronda ist durch drei Brücken verbunden; die alte, die neue und die maurische Brücke. Diese Brücken führen dem Besucher über eine 100 M. tiefe Schlucht an das andere Ende der Stadt. Die alte Brücke (Puente Viejo) liegt 31 Meter über den Fluss und hat einen Durhcmesser von 10 Meter, nach einer Renovierung wurden vier Balkone erbaut um aus der natürlichen Schönheiten des Tejo und die Landschaft von Ronda bewundern. Die neue Brücke oder Puente Nuevo ist ein kolossales Bauwerk aus dem 18ten Jh. mit ca. 98 Meter Höhe und 79 Meter Länge, die das Mercadillo-Viertel  mit der Stadt verbindet. Die maurische oder römische Brücke befindet sich neben der Arabischen Bäder und war der Haupteingang auf der Ostseite der Stadt.

Andere Ortschaften wie Jimena de Líbar oder Acinipo sind auf Grund ihrer Ruinen bekannt und das maurische Charakter ist das wahre Symbol der Dörfer Atajate und Algatocín.

Sollte man bei Ankunft am Flughafen einen Malaga, Jerez oder Sevilla bestellt haben, dann wird man dies sicherlich nicht bedauern, Ronda liegt nämentlich mitten im feuchten Teil Malagas, wo seine botanische Vielfalt und die spektakuläre Landschaft, die Naturparks Sierra Crestellina, Sierra Bermeja oder Sierra de las Nieves geschaffen hat. Die Costa del Sol liegt nur einen Steinwurf entfernt und bietet dem Besucher bekannte Strandortschafte in Andalusien wie Benalmádena, Fuengirola, Marbella oder Estepona an.

Beliebte Reiseziele

Fuerteventura
Fuerteventura

Klicken Sie hier für die besten Mietwagenpreise in Fuerteventura

Malaga
Malaga

Vergleichen Sie Mietwagen-Preise in Malaga mit einem Klick

Faro
Faro

Vergleichen Sie Mietwagen-Preise am Flugplaz von Faro mit einem Klick

Barcelona
Barcelona

MehrInformation über unsere Mietwagen Angebote in Barcelona

Gran Canaria
Gran Canaria

Die günstigste Preise für Mietwagen am Flughafen von Gran Canaria

Alicante
Alicante

Vergleichen Sie Mietwagen-Preise in Alicante mit einem Klick

Kundenbewertungen von Hispacar

5612 Kunden haben unseren Service in Malaga mit einer Durchschnittsnote von 8.3 von 10 Punkten bewertet.